International Medical Consult
Dr. med. Gunther von Laer
Tropenmedizinische Beratung und Schulung bei Auslandseinsätzen

 

              Reisen ins Ausland ohne Risiko?

 

 

Gibt´s nicht !

Die Fremde ist etwas für Gesunde

 - oder mindestens für Belastbare!

 

Krankheit ist ein häufiger Grund für das Scheitern unterwegs, beruflich wie privat. Man scheitert an der neuen  Erkrankung oder man findet für die mitgebrachte Erkrankung keine Versorgung in der Fremde - und damit schwindet die Belastbarkeit.

Privatleute wie Unternehmer,  beide tun gut daran, sich von dem medizinischen Auslandsrisiko nicht bloß freizukaufen. Denn Versicherungen kommen hier mit ihren Leistungen zu spät: dann ist der Unfall schon passiert, die tropische Infektion wird chronisch, oder die Depression des Ingenieurs oder Managers draussen zwingt den Betrieb zur Aufgabe des Projektes.

 

 

Scheitern im Ausland: Was das kostet?


Das wird leicht unterschätzt!

Es sind eben nicht nur die Primärkosten: oft ist der ganze Urlaub, die ganze Erholung verloren, oder der ganze Auftrag ist nicht mehr erfüllbar.

Die Versicherung zahlt evtl. nur den Flug zurück nach Hause, aber nicht die viel größeren Nebenkosten, den Ersatz des Personals, die Konventional-strafe und  vieles Anderes mehr.


Schade um all diese Verluste, denn dieses Scheitern ist  meist absehbar und  vermeidbar - jedenfalls für den alterfahrenen Profi in Internationaler Medizin.


Lohnt medizinisch fachkundige Beratung?

 

Ja, es lohnt geschäftlich wie privat, denn die medizinische Vorsorge ist -vernünftig und sparsam eingesetzt  - kein wesentlicher Kostenpunkt.

 

weil nur so die medizinischen Risiken kalkulierbar werden - noch vor Abreise oder vor dem Vertragsabschluss. Der Unternehmer kann aus den Leistungsangebot Passendes auswählen -oder das Risiko selber tragen.

 


 

 

                z.B. Unfall in Liberia

 


Oft wird der Job am Steuer bis zur Erschöpfung und mit Hilfe von Drogen erledigt. Für Femde ist deshalb defensives Fahren die einzige  Chance. Trotzdem:  

ohne Rettungskette ist man verloren.

    

 

 

  Parasiten in roten Blutkörperchen

  Malaria tropica -

      

  Sie ist sehr gefährlich: 

  Sie muss 24 -48 Std. nach Fieberbeginn richtig

  behandelt werden. Die schnelle und richtige

  Labordiagnose ist lebensrettend.

 

   

 

 

 

Hygiene in warmen Ländern -

 

                  z.B. Küchenschaben


 

Sie vermehren sich in kurzer Zeit u.a.

in Abwasserrohren und können zu Hunderten die Küche oder Wohnung "fluten" - zum Schrecken der Mitarbeiter

 

 

 

inhalte meiner  Beratung

 

 

  • allgemeine Probleme, die zu Hause so nicht auftreten

 

  • spezielle gesundheitliche  Probleme vor Ort

 

  • medizinische Beratungsinhalte für  Betriebe und betriebliche Vermeidungsstrategien

 

 

Ich habe das gelernt und seit über 25 Jahren beruflich genutzt.

 

Vita

 

Dr. med Gunther von Laer 

(Leitender Medizinaldirektor)

 

 

 

 

Schöne Aspekte fremder Kulturen -  

                            der Besuch des Taj Mahal am Wochenende

 

Ein -vermeidbarer- Unfall auf der Strecke dahin ist zwar privater Natur  (Wochenende), bleibt für das Unternehmen aber kostenintensiv

 


Deutschsprachige Version
Deutsch
English version
English